Raum und Zeit

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Newtonscher Raum und newtonsche Zeit existieren ohne Beziehung auf etwas anderes:

Die absolute, wahre und mathematische Zeit verfließt an sich und vermöge ihrer Natur gleichförmig und ohne Beziehung auf irgendeinen äußeren Gegenstand.
Der absolute Raum bleibt vermöge seiner Natur und ohne Beziehung auf einen äußeren Gegenstand stets gleich und unbeweglich.

Dabei handelt es sich um metaphysikalische Aussagen, denn in der Physik existieren räumliche und zeitliche Größen nicht an sich, sondern werden aus Beziehungen zwischen länglich und zeitlich unterschiedlich ausgedehnten Objekten entwickelt. In der Speziellen Relativitätstheorie kontrahieren Längen und dilatieren Zeiten deshalb auch nicht an sich, sondern im Vergleich zu Längen und Zeiten, die ein anderer Beobachter feststellt.

Auch extensive Größen werden aus Beziehungen zwischen Objekten entwickelt, die hinsichtlich eines gewissen Merkmals unterschiedlich augedehnt sind bzw. die eine unterschiedliche Anzahl gewisser Quanten anhäufen.

Obwohl Energie formal eine extensive (dabei nicht-quantisierte) Größe ist, lässt sich die Energie zweier Objekte im allgemeinen nicht direkt vergleichen. Das mechanische Wärmeäquivalent vergleicht deshalb auch keine Energien, sondern leitet die eine aus der anderen ab.