Das Problem

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Im Alltag prüft man den „thermischen Kontakt“ zwischen zwei Systemen, indem man folgenden Vorgang kontrolliert: Gleichen sich deren „Temperaturen“ an oder bleiben sie unverändert? Jenseits gefühlter Temperaturen kann man letztlich nur auf systemische Temperaturen zurückgreifen, d.h. auf Temperaturen, die aus einer systemspezifischen Temperaturfunktion abgeleitet werden. Im Umgang mit ihnen ist man vor folgende Fragen gestellt:

Haben zwei Systeme im thermischen Gleichgewicht dieselbe systemische Temperatur?
Würden zwei Systeme mit derselben systemischen Temperatur ein thermisches Gleichgewicht ohne Zustandsänderung einnehmen?

Solange diese Fragen nicht bejaht werden können, lässt sich aus bloßen Temperaturmessungen nicht auf ein thermisches Gleichgewicht schließen.

Um thermische Gleichgewichte unabhängig von den Antworten auf diese Fragen herstellen und gegen andere Gleichgewichte abgrenzen zu können, müsste es demnach unabhängig von systemischen Temperaturen definiert sein.