Symmetrien und Asymmetrien

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Während die molare Energie des Stoffgases und die Energiedichte des Lichtgases jeweils eine reine Funktion der Temperatur ist und ihre thermischen Zustandsgleichungen strukturgleich sind, ist ihre Symmetrie bei der Entropie und bei ihrer jeweiligen substanziellen Menge gebrochen: Die Entropie des Stoffgases enthält zwei Terme, von denen einer volumenabhängig ist, während die Entropiedichte des Lichtgases nur einen temperaturabängigen Term besitzt. Das Ausmaß der Substanz des Stoffgases ist konstant, währen das der Substanz des Lichtgases temperaturabängig ist.

 

Eigenschaft

Lichtgas

Stoffgas

Zusammensetzung

Licht, Impuls

Stoff, Impuls

Energie

u(T)

u(T)

Temperaturfunktion

p(T,V,s)

p(T,V,n)

Entropie

s(T)

s(n,T,V)

Substanz

s ist temperaturabhängig

n ist konstant

Tabelle 5.13: Vergleich bestimmter Eigenschaften von Licht- und Stoffgas.