Lichtenergie-Meer und Lichtenergie-Strom

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Das in einem Hohlraum befindliche „Lichtenergie-Meer“ wird vollständig durch seine spektrale Energiedichte beschrieben. Durch Integration über die Frequenz ergibt sich die Gesamtenergiedichte, die sich noch auf die Lichtenergie im konkreten Volumen umrechnen lässt.

 

Dichte

Einheit

gesetzmäßiger Zusammenhang

spektrale Energiedichte

J m-3 Hz-1

plancksches Strahlungsgesetz

(spezifische) Gesamtenergie

J m-3

(proportional zur spezifischen Ausstrahlung)

Gesamtenergie

J

 

Tabelle 5.5: Kenngrößen der Lichtenergie eines Hohlraums.

 

Ein abgestrahlter „Lichtenergie-Strom“ wird vollständig durch seine spektrale Strahldichte beschrieben. Durch Integration über Raumwinkel, Frequenz und Fläche lassen sich weitere, zunehmend unspezifischere Dichten ableiten.

 

Dichte

Einheit

gesetzmäßiger Zusammenhang

spektrale Strahldichte

W m-2 Hz-1 sr-1

 

spektrale spezifische Ausstrahlung

W m-2 Hz-1

 

Gesamtstrahldichte

W m-2 sr-1

 

spezifische Ausstrahlung

W m-2

stefan-boltzmannsches Gesetz

„Heizleistung“

W

 

Tabelle 5.6: Spezifische Dichten eines Licht-Stroms.