Entropiestrom

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Falls Entropie mengenartig ist, also verteilt und umverteilt werden kann, dann muss Entropie, um strömen zu können, zusammen mit Impuls auftreten: Jede durch den leeren Raum bewegte Energie hat notwendig einen Impuls [Falk/Ruppel 31983, 38].

Für Stoff ist diese Situation vertraut: Um Stoffportionen im Raum umzuverteilen müssen sie in Symbiose mit Impulsportionen auftreten. Dabei kann die Energie, die mit der Impulsportion verbunden ist, gering gehalten werden, ohne die Energie, die ansonsten noch mit der Stoffportion verbunden ist, einzuschränken.

Für Entropie kann die Frage, ob die Energie, die mit einer ihr zugeordneten Impulsportion verbunden ist, gering gehalten werden kann, ohne eine anderweitige Energie der Entropieportion einzuschränken, nicht ohne weiteres beantwortet werden. Dass die im Vergleich zum chemisch wandlungsfähigen Stoff „gesichtslos“ auftretende Entropie am Ende mit Licht ineins zu setzen ist, bedeutet jedoch, dasss die Energie der Quanten des Lichts vorderhand nur in Verbindung mit Impuls (und Spin) auftritt.